Company of heroes


Company of Heroes - Das beste RTS-Game!
Company of Heroes - Das beste RTS-Game!

Auf dem Kanal

Seit neustem überraschend erfolgreich auf dem Kanal ist das wahrscheinlich beste Real-Time-Strategy-Game 'Company of Heroes'. Von der Community überraschend gut aufgenommen, hat sich das Spiel einen standfesten Platz in der Aufnahmeliste von SchwarzwolfGaming erkämpft.

Auf der Website

Hier auf  der Website werden alle wichtigen Infos für zum Spiel für euch bereitgestellt. Allerdings nicht so ausführlich wie das mit 'Hearts of Iron III'' geschieht.
Dafür findet ihr hier auch alle Infos zu Podcasts, Livecasts und allem was dazugehört.



Um was geht es bei 'Company of Heroes'

Die Handlung von Company of Heroes spielt während des Zweiten Weltkriegs und beginnt mit der Kampagne der Landung der Alliierten in der Normandie, dem D-Day. Durch Erobern und Halten von Ressourcenpunkten verdient der Spieler die drei Ressourcen Arbeitskraft, Munition und Kraftstoff. Fast jede Aktion im Spiel kostet mindestens eine der drei Ressourcen, beispielsweise benötigt man für die Infanteriefähigkeit „Granate werfen“ eine bestimmte Menge der Ressource Munition. Gleiches gilt für das Rekrutieren von Einheiten. Das Schlachtfeld ist in etwa gleich große Gebiete eingeteilt.


Durch das Halten eines Ressourcenpunktes erhält man gleichzeitig auch die Kontrolle über das dazugehörige Gebiet. Das Einheitenlimit ist abhängig von der Anzahl der kontrollierten Gebiete. Das bedeutet, dass man sich nicht in seinem Stützpunkt verschanzen und eine Armee aufbauen kann, sondern auch einen Ausfall wagen muss, um an Ressourcen zu kommen und das Einheitenlimit zu erhöhen.


Erfahrungspunkte werden für die Vernichtung feindlicher Einheiten oder den Bau von Gebäuden vergeben. Hierbei gibt es zwei verschiedene Arten von Erfahrungspunkten. Zum einen werden Punkte an den Spieler vergeben; diese werden in sogenannte Kommandopunkte umgewandelt. Kommandopunkte schalten Spezialangriffe oder zusätzliche Einheiten frei, welche von außerhalb der Karte hinzustoßen können. Zum anderen werden der Einheit, die die Vernichtung durchführte, Erfahrungspunkte zugeteilt. Diese Einheiten können dadurch im Rang aufsteigen, sodass ihnen z. B. bessere Zielgenauigkeit oder höhere Geschwindigkeit zur Verfügung steht. Die Menge an Erfahrungspunkten hängt von Kampfwert und Preis der zerstörten feindlichen Einheit ab. Das Zerstören von Wracks gibt ebenfalls Erfahrungspunkte je nach Wert des Wracks.

Im Gefechtsmodus gibt es zwei Modi mit unterschiedlichen Siegvoraussetzungen. Im Modus Auslöschen müssen alle Gebäude des gegnerischen Stützpunktes zerstört werden. Im Modus Siegmarkenkontrolle sind auf dem Schlachtfeld mehrere Kontrollpunkte platziert, die es zu erobern gilt und deren Halten solange das gegnerische Punktekonto verringert, wie dieser eine geringere Anzahl an Kontrollpunkten hält.

Quelle: Wikipedia